Dr Neurose - Kavalier

Das Stück


Auf der Flucht vor der Polizei findet sich ein Dieb plötzlich als Psychotherapeut wieder. Er wird sogleich ins kalte Wasser geworfen, denn die erste Patientin steht schon vor ihm. Um seine Tarnung aufrecht zu erhalten muss er praktizieren. Die Katastrophe könnte nun ihren Lauf nehmen. Aber einerseits ist Felix Bollmann ein gewiefter Gauner, andererseits ist es für einen Patienten nicht gerade leicht in diesem Psycho-Dschungel, Wissenschaft von Scharlatanerie zu unterscheiden.

Aber was wird passieren, wenn man ihn auf die Patienten loslässt ?  Lassen sie sich überraschen….



Die Autoren 


Gunter Beth und Alan Cooper


Seit den 1970er Jahren schrieb Beth als Autor und Co-Autor mehrere Theaterstücke. 1986 schrieb er gemeinsam mit Alan Cooper das Stück „Der Neurosen-Kavalier“, Beth selbst übernahm die Rolle des verliebten Psychiater De Witt. Das Stück „der Neurosen-Kavalier“ ist seit der Uraufführung das erfolgreichste, deutsche Boulevardstück. 


Das Stück wurde 1995 verfilmt, und unter dem Namen „Ach du Fröhliche“ im deutschen Fernsehen ausgestrahlt. 



Der Regisseur:


Auf der Bühne steht Markus Rudin seit 1986 als Amateurdarsteller in verschiedensten Rollen. Zuletzt war er bei der Mundartbühni Uetendorf bei „Mittendrin“ und „Hotel zu den zwei Welten“ im Ensemble vertreten. Als Regisseur begann er bei der Facetten-Bühne seine ersten Erfahrungen zu sammeln. Am häufigsten übernahm er die Regiearbeiten allerdings bei dem Jugendtheater Thun. Zum Repertoire von Markus Rudin gehören Musicals, Krimis und Schwänken, seine grosse Liebe zur ernsten Komödie zeigt sich mit einigen Inszenierungen wie: „Gschpässigi Lüüt“„Si letscht Wunsch“ oder „Choleseck & Silberbsteck“ Aus dem Jugendtheater entstand die Junge Bühne Thun. Seine letzte Regiearbeit war die Komödie: „Näbel, Gescht und Negligée“ welche noch im Klösterli aufgeführt wurde.

Diesmal darf er wieder eine ernste Komödie inszenieren. 



  

Erstellt mit Mozello - der schnellste Weg zu einer hochwertigen Website.

 .